Archive for Mai, 2016

“Theater in der Schule” Artikel aus der WAZ, 21.05.2016

No Comments »

Theater in der Schule
Die erste Rolle – und dann gleich auf Deutsch
WAZ 21.05.2016 | 10:00 Uhr
Die erste Rolle – und dann gleich auf Deutsch
Generalprobe für das Theaterstück „Les Misérables“ in der Waldorfschule in Mülheim. Im Bild: die Klasse 8 H.Foto: Michael Dahlke

8H

Heißen. Zehn Flüchtlingskinder besuchen seit dem letzten Herbst die Waldorfschule, zwei von ihnen spielen schon in einem Theaterstück mit.

Wer zum ersten Mal in einem Theaterstück mitspielt, muss sich ins Zeug legen. Für Shoaib (14) und Tammam (15) ist das Einstudieren einer Rolle aber eine besondere Herausforderung. Die beiden Jungen sind mit ihren Familien aus Afghanistan und Usbekistan geflohen und erst seit Oktober in Mülheim. Deshalb ist es für sie alles andere als einfach, deutsche Texte zu lesen, zu verstehen, auswendig zu lernen und vorzutragen. „Da muss man ganz schön Mut haben, die beiden sind unheimlich engagiert bei der Sache“, berichtet Gabriele Hohlmann, Lehrerin an der Waldorfschule.

Die 28 Schüler der 8 H bringen das Stück „Les Misérables“ nach Victor Hugo auf die Bühne. Nicht das Musical, sondern das Schauspiel. Um die Barrikaden-Kämpfe in Frankreich (um 1830) geht es, um das Elend der einfachen Bevölkerung. Erzählt wird das Schicksal eines ehemaligen Strafgefangenen, der versucht, ein neues Leben zu beginnen und ein besserer Mensch zu werden.

Tammam spielt einen Polizisten, Shoaib einen Gast in einer Kneipe. Im Einzel-Unterricht haben sie das Stück gelesen. „Es war gar nicht so schwer, den Text zu lernen“, findet der 15-Jährige, der etwas Lampenfieber vor dem Auftritt vor 500 Zuschauern hat. Der 14-Jährige bleibt cool: „Aufgeregt bin ich gar nicht.“

Die beiden Jungen aus der 8 H gehören zu zehn Flüchtlingskindern und -jugendlichen, die derzeit die Waldorfschule besuchen. „Wir haben uns schon im Frühjahr 2015 an die Stadt gewandt und signalisiert, dass wir Flüchtlinge aufnehmen möchten“, berichtet Gabriele Hohlmann. Die Bereitschaft der Eltern, zu helfen, sei groß. Sie stifteten nicht nur Schulmaterial und andere wichtige Dinge für die Flüchtlingsfamilien, sondern zahlen für sie auch das Schulgeld, das in der Waldorf-Schule anfällt. Alle Neulinge haben sich schon perfekt eingelebt, finden die Lehrer. Tammams Lieblingsfach ist übrigens Werken, Shoaib mag besonders Chemie und Mathe.


Erste Hilfe an unserer Schule

No Comments »

In einer 2 wöchigen Epoche hat sich die 8. Klasse zu Ersthelfern ausbilden lassen. In einem an vier Tagen stattfindenden Kurs, der vom roten Kreuz angeleitet wurde, haben sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit allen

lebensrettenden Maßnahmen theoretisch und praktisch auseinandergesetzt. Am letzten Tag unserer Epoche stellte sich der Schulsanitätsdienst unserer Schule vor.

Erfreulicherweise kann sich eine große Gruppe vorstellen, im kommenden Schuljahr im Schulsanitätsdienst tätig zu sein.

Sylke Schlagewerth


Les Misérables Freitag, 20.Mai 2016 und Samstag, 21.Mai 2016, jeweils um 19.30h

No Comments »

Hintergrund der Handlung dieses Musicals sind die französischen Barrikadenkämpfe und das Einzelschicksal eines ehemaligen französischen Strafgefangenen, der versucht, trotz vieler Vorurteile und Hindernisse ein neues Leben zu beginnen und zu einem besseren Menschen zu werden.

Die Geschichte

Der Sträfling Jean Valjean wird nach 19 Jahren Haft entlassen. Nachdem er den Bischof, der ihm als einziger Unterkunft gewährte, bestiehlt und trotzdem von eben diesem, bei seiner Festnahme entlastet wird, legt sich Jean Valjean eine neue Identität zu. Er arbeitet sich zum Fabrikbesitzer Monsieur Madeleine zum Bürgermeister einer kleinen Stadt hoch. Im Besonderen kümmert er sich um die Armen und Ausgestoßenen, zum Beispiel um die Arbeiterin Fantine. Er nimmt sich nach ihrem Tod ihrer kleinen Tochter Cosette an, die von dem gerissenen Wirtspaar Thenardier ausgenutzt wird.

Überraschend taucht Inspektor Javert auf. Das Wichtigste in seinem Leben sind Gesetz und Ordnung. Er erkennt in Monsieur Madeleine den Sträfling Jean Valjean und verfolgt ihn und Cosette bis nach Paris. Die junge Frau Cosette trifft in Paris auf den Studenten Marius. Dieser kämpft mit einer Studentengruppe auf der Seite der Armen und Unterdrückten für Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit …

Evina Voigt